Filme

Jahr
  • Alles
  • 2016
  • 2017
  • 2018
Regie
  • Alles
  • Wähle Regisseur...
    • Aleksandr Kott
    • Aleksej German jr.
    • Alexander Hant
    • Alexandra Streljanaja
    • Andreij Bogatirew
    • Anton Megerditschew
    • Awdotja Smirnowa
    • Boris Chlebnikow
    • Dmitrij Kisseljow
    • Ekaterina Eremenko
    • Ilja Maksimow
    • Iwan Bolotnikow
    • Iwan Schachnazarow
    • Iwan Twerdowskij
    • Jusup Rasikow
    • Kirill Pletnew
    • Kirill Serebrennikow
    • Michail Segal
    • Renat Dawletjarow
    • Sergej Mokritskij
    • Tatjana Woronetzkaja
    • Timofej Schalnin
    • Walerij Todorowskij

Der Wostoksee — ein einzigartiges geographisches Objekt und der größte subglaziale See der Antarktika. Der See liegt in einer Tiefe von ungefähr 4000 Metern unter dem Eis und befindet sich in der Region der russischen polaren Station „Wostok“. Einzigartig ist dieser See, weil er schon seit einigen Millionen Jahren unter dem Eis ist. Der Dokumentarfilm erzählt davon, wie die russischen Polarforscher an der Extraktion der Materialien aus dem See arbeiten.

14.11.2018

In seiner Heimatstadt Odessa begegnet Dmitrij der jungen Mascha. Er ist ein erfolgreicher, schon fast 40-jähriger Geschäftsmann, während sie noch zur Schule geht. Doch wer jetzt an die allseits bekannte Geschichte rund um Lolita denkt, liegt falsch. Die Wendung des Filmes ist unvorhersehbar. Teilnehmer am 29. Russischen Filmfestival Kinotawr in Sotschi und am Internationalen Filmfestival in Montreal.

14.11.2018

Die Geschichte über den legendären Triumph der sowjetischen Mannschaft bei der Münchener Olympiade 1972. Der Trainer Wladimir Garanschin hatte nur einen Traum, sein Basketballteam zum besten der Welt zu machen. Nachdem er sein Team davon überzeugt hat, den Sieg holen zu können, muss er nur noch den Rest der Welt überzeugen. Epische 3 Sekunden entscheiden im Finale gegen die unschlagbaren Amerikaner alles — die sowjetische Mannschaft holt Gold.

14.11.2018

Leningrad — ein Sommer zu Beginn der 1980er. Während Alben von Lou Reed und David Bowie heimlich die Besitzer wechseln, brodelt die Underground-Rockszene. Mike und seine Frau Natascha lernen den charismatischen Musiker Viktor Zoi kennen. Ihre unbändige Leidenschaft für die Musik verbindet sie schnell zu einer eigenwilligen Dreieckskonstellation. Der Film erhielt bei den 71. Filmfestspielen in Cannes einen Preis für den Besten Soundtrack.

14.11.2018

Die Geschichte spielt im Jahr 1866 und basiert auf einer Episode von Leo Tolstois Biografie. Inspiriert von den fortschrittlichen Ideen, lässt sich der Leutnant Grigorij Kolokolzew aus der Großstadt in das Infanterieregiment der Tula-Region versetzen. Kurz nach seiner Ankunft passiert ein Zwischenfall. Den beschuldigten Soldaten erwarten ein Tribunal und die Erschießung. Kolokolzew wendet sich verzweifelt an den Grafen Tolstoi, der beschließt dem Unschuldigen zu helfen. Beim 29. Russischen Filmfestival Kinotawr in Sotschi erhielten Awdotja Smirnowa, Anna Parmas und Pawel Basinskij einen Preis für das Beste Drehbuch.

14.11.2018

Der im Kinderheim lebende 16-jährige Denis leidet an einer seltenen und gefährlichen Krankheit, bei der man keine Schmerzen fühlt. Unerwartet kommt seine Mutter und holt ihn nach Hause. Zurück in Moskau wird er ungeahnt zu einer wichtigen Figur von illegalen Machenschaften. Beim 29. Russischen Filmfestival Kinotawr in Sotschi erhielt Anna Slju einen Preis für die Beste weibliche Rolle und Denis Alarkon-Ramirez für die Beste Kameraführung.

14.11.2018

„Der Entwurf“ ist die Romanverfilmung des gefeierten Schriftstellers Sergej Lukjanenko (bekannt durch „Wächter der Nacht“). Kirill ist ein talentierter Designer von Computerspielen. Eines Tages kann sich keiner seiner Familie oder Freunde mehr an ihn erinnern. Denn Kirill wird für eine wichtige und geheime Mission auserwählt. Sein Platz ist nun an der Grenze zu einer Parallelwelt und das mitten im heutigen Moskau.

14.11.2018

Nadja überredet ihren Mann Andrej eine Wanderung zu den heilenden Seen zu machen, sie wünscht sich sehnsüchtig ein Kind. Weit weg vom harschen Schwiegervater, hat Andrej dort vor, seiner Frau zu sagen, dass er sie verlassen will. Aber die Natur mischt sich in die Pläne des jungen Ehepaars ein. Andrej und Nadja verirren sich in der stummen, sibirischen Taiga, wo ein schwerer Kampf mit ihren persönlichen Ängsten und Geistern aus der Vergangenheit anfängt. Teilnehmer am 29. Russischen Filmfestival Kinotawr in Sotschi.

14.11.2018

August im Jahr 2014 am Stadtrand von Donezk. Ein junger Soldat der ukrainischen Armee, Andrej Sokolow, flüchtet sich unter Beschuss in den Keller eines evakuierten Hauses. Dort treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander. Doch sie alle werden durch einen Traum vereint – dass der Krieg so schnell wie möglich endet. Teilnehmer des Programms des 13. Internationalen Filmfestivals in Rom.

14.11.2018

Ein Spielfilm über das verheerendste Erdbeben Armeniens, das am 07.10.1988 circa 25.000 Menschenleben forderte. Es wird die Geschichte von Gor erzählt, der Armenien für die Suche nach einem besseren Leben verließ, jedoch nach dem Erdbeben zurückkommt, um seine Familie zu suchen. Der Film erhielt beim 40. Internationalen Filmfestival in Moskau den Silbernen Georgij für die Regie.

14.11.2018

Katja besitzt eine mystische Gabe: Sie kann Geister sehen. Als ihre Zwillingsschwester verschwindet, macht sich Katja ganz allein auf die Suche nach ihr. Die Polizei bezweifelt, dass es eine Schwester gibt, sie sei die Erfindung einer kranken Fantasie. Doch im Laufe ihrer Suche erkennt Katja, dass sich in der Stadt ein Serienmörder herumtreibt. In dieser düsteren, geheimnisvollen Welt kann man niemandem mehr vertrauen. Nicht mal sich selbst...

14.11.2018

Der atmosphärisch sehr dichte und präzise inszenierte Film ist von einigen Tagen aus dem Leben des Schriftstellers Sergej Dowlatow inspiriert. Leningrad im Jahr 1971 — durch eine Reihe von Konflikten, manchmal lustig, manchmal ergreifend, wird dem Betrachter das Leben eines brillanten, ironischen Mannes präsentiert, der seiner Bestimmung folgt, später einer der beliebtesten russischen Schriftsteller des zwanzigsten Jahrhunderts zu werden. Bei den 68. Internationalen Filmfestspielen in Berlin erhielt Elena Okopnaja den Silbernen Bären für Kostüm und Design.

14.11.2018

Oleg ist ein passionierter Notarzt. Er rettet Leben, setzt sich für seine Patienten ein und hilft ihnen so gut er kann

13.11.2018

Der 27-Jährige Vitja, genannt „Knoblauch“, der im Waisenhaus aufwuchs, träumt von einem unbekümmerten Leben

13.11.2018

Nach dem Tod ihres Vaters, rennt Julka von zu Hause weg, um Ballerina zu werden, so wie es sich ihr Vater gewünscht hat.

13.11.2018

Er ist ein moderner Dandy. Jemand, der sich selbst für ein Genie hält, aber von den Verlegern nur Absagen bekommt. Jemand, der Frauen liebt

13.11.2018

Einst ein erstklassiger KGB-Agent und ausgezeichneter FSB-Mitarbeiter, ist Iljitsch nun im Ruhestand und vertreibt sich die Langeweile damit, diejenigen in seiner Umgebung zu beobachten

13.11.2018

Alevtina Romanova ist Wärterin in einem Frauengefängnis. Singen ist ihre geheime Leidenschaft.

13.11.2018

Ein junger Mann kommt in ein Dorf am Weißen Meer. Er ist auf der Suche nach einem Mädchen, das ohne Abschied von ihm gegangen ist.

13.11.2018

Wie es wohl wäre, einfach aufzubrechen und alles hinter sich zu lassen, um sich seinen Lebenstraum zu erfüllen?

13.11.2018

Im Zuge des Kalten Krieges kämpfen die UdSSR und die USA im Jahr 1965 erbittert um die Führung im kosmischen Rennen.

13.11.2018

Eine Frau zwischen zwei Männern – im Hintergrund das gegenwärtige Petersburg und seine einzigartige Magie

13.11.2018